Aktuell

Spitex-Fachpersonen pflegen und beraten in Ihrem Zuhause.

The best care

Erfolgreiche Lehrabschlüsse

Gleich acht Lernende haben diesen Sommer ihre Ausbildung bei uns abgeschlossen.

Wir gratulieren ganz herzlich und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

  • Lorena Christen, Fachfrau Gesundheit EFZ, kantonale Ehrenmeldung

  • Jenny Gut, Fachfrau Gesundheit EFZ mit Berufsmatura, kantonale Ehrenmeldung

  • Sonja Gut, Fachfrau Gesundheit EFZ

  • Damia Lussi, Fachfrau Hauswirtschaft EFZ, kantonale Ehrenmeldung

  • Monika Müller, Fachfrau Gesundheit EFZ

  • Vanessa Rohrer, Fachfrau Gesundheit EFZ

  • Mara Spada, Fachfrau Gesundheit EFZ

  • Marlis Waser, Fachfrau Gesundheit EFZ

Gratulationsinserat mit Fotos

Krebsliga Zentralschweiz neu bei uns

Herzlich willkommen

Die Krebsliga Zentralschweiz ist am 1. Juni 2020 mit ihrer Filiale für die Kantone Ob- und Nidwalden in unsere Räumlichkeiten gezügelt. Wir freuen uns über dieses «Zusammenrücken» und heissen die Beraterin Ruth Aufdermauer ganz herzlich willkommen.

https://zentralschweiz.krebsliga.ch/

Geschäftsbericht 2019 erschienen

Zahlen und Fakten über das vergangene, erfolgreiche Geschäftsjahr.

Den Geschäftsbericht 2019 können Sie hier digital herunterladen. Wünschen Sie ein gedrucktes Exemplar, wenden Sie sich an unseren Kundenservice 041 618 20 50.

 

Geschäftsbericht 2019

Kundeninformation zum Coronavirus vom 23.03.2020

Neue Massnahmen

Wir haben verschiedenste weitere Massnahmen getroffen, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind, gesund bleiben und unsere Kunden und Nidwalden weiterhin unterstützen können.

In unserem Brief an die Kunden erfahren Sie mehr.

Aktuelle Infos zum Coronavirus finden Sie auf der Webseite des Bundesamts für Gesundheit, https://www.bag.admin.ch/bag/de/home.html oder auf der Webseite des Kantons Nidwalden https://www.nw.ch/.

Plattform für Wiedereinsteigende lanciert

Zentralschweizer Gesundheitsinstitutionen und Kantone spannen zusammen

Die Wiedereinsteigerinnen sind für die Gesundheitsbranche sehr wertvoll. Aus diesem Grund haben eine breit abgestützte Trägerschaft mit den Gesundheitsinstitutionen und Kantonen aus der Zentralschweiz eine gemeinsame Kampagne lanciert.

Herzstück ist die Plattform wiedereinsteigen.ch. Diese hat einerseits zum Ziel, potentielle Wiedereinsteigerinnen zur Rückkehr in ihren Beruf zu motivieren. Andererseits sollen aber auch Arbeitgeber für das ungenutzte Potential von Wiedereinsteigerinnen und deren spezifische Bedürfnisse sensibilisiert werden. Die Kampagnen-Seite bietet nebst Porträts von vier erfolgreichen Zentralschweizer Wiedereinsteigerinnen auch Beratungs- und Kursangebote, eine Online-Umfrage zur Standortbestimmung, eine Checkliste sowie eine Übersicht zu den regionalen Gesundheitsbetrieben.

Information Coronavirus

Stetiger Kontakt mit kantonalem Gesundheitsamt

Intern achten wir sehr auf die Umsetzung unseres Hygienekonzepts und die Anwendung der entsprechenden Massnahmen.

Leider sind auch viele Falschmeldungen im Umlauf. Wir bitten Sie Ruhe zu bewahren und folgende Informationen zu lesen:

Spitex Nidwalden bekommt mehr Platz

Zweiter Ausbauschritt beginnt demnächst

Seit 2014 ist die Spitex Nidwalden im ehemaligen Personalhaus des Kantonsspital Nidwalden eingemietet. Die Gesundheitsstrategie «ambulant vor stationär» bewirkt, dass die Pflege zu Hause an Bedeutung gewonnen hat. Folglich ist auch die Spitex Nidwalden massiv gewachsen und wird dies auch weiterhin tun. Arbeiteten beim Einzug rund 100 Mitarbeitende – davon acht Auszubildende – hier, sind es aktuell 170 Mitarbeitende, inklusive 21 Auszubildende.

In einem ersten Ausbauschritt im 2017 hat die Spitex darum bereits ein drittes Stockwerk im Haus an der Ennetmooserstrasse 23 übernommen. So konnte eine Lernwerkstatt sowie ein Empfangsraum geschaffen werden. Zum Jahresanfang 2020 steht der zweite Ausbauschritt an. Ab Februar ist die Spitex Nidwalden Mieterin einer weiteren Etage.

Diese Nähe von Spital und Spitex bietet gleich mehrere Vorteile. Die Abläufe konnten vereinfacht und die Synergien ausgebaut werden. Davon profitieren auch die Patienten. Sie können früher entlassen werden, da die Spitex-Mitarbeitenden die Pflege daheim nahtlos übernehmen.

Spitex an Swiss Handicap dabei

Weitere Infos zu diesem Element hinzufügen

Zusammen mit den Spitex-Organisationen von Zug, der Stadt Luzern und der KinderSpitex sind wir auch dieses Jahr wieder an der Swiss Handicap als Aussteller dabei. Besuchen Sie uns am Freitag, 29. November zwischen 9.00 und18.00 Uhr sowie am Samstag, 30. November 2019 von 9.00 bis 17.00 Uhr in der Halle 2. Mehr Infos unter www.swiss-handicap.ch

Zentralschweizer Berufsmeisterschaft FaGe 2019

Erstmals an der Zebi vom 7. bis 10. November 2019, Messe Luzern, Halle 2, Stand A2005

14 Kandidatinnen und ein Kandidat stellen an der Zentralschweizer Berufsmeisterschaft FaGe 2019 ihr Können in der Pflege und der Betreuung unter Beweis. Die besten zwei Fachfrau/-mann Gesundheit (FaGe) qualifizieren sich für die SwissSkills 2020 in Bern.

Um diese Plätze kämpfen auch Nora von Wyl und Valentina Dittli von der Spitex Nidwalden. Und zwar am Freitag, 8. November von 09.30 bis 12.45 Uhr. Als Besucher der Zebi (Zentralschweizer Bildungsmesse) auf dem Messeareal in Luzern können Sie live dabei sein.

Wer nach Bern reist, wird am Sonntag, 10. November 2019 um 15.30 Uhr bekannt gegeben.

Prospekt zur Berufsmeisterschaft

Nationaler Spitex-Tag: Hören und Zuhören

Einladung zum Zuhören

Hören Sie zu, wenn der Luzerner Schriftsteller und Gedichte-Liebhaber Christoph Schwyzer, geboren 1974, aus seinen Büchern liest. Im Zentrum seiner kurzen, literarischen Blitzlichter stehen faszinierende Porträts älterer Menschen, gespickt mit Sehnsüchten und Widersprüchen, die jedes Leben ausmachen sowie der nie endenden Suche nach Heimat.

Inserat zum Anlass

Erfolgreicher Lehrabschluss als Fachfrau Gesundheit

Gleich drei Lernende haben abgeschlossen

Valentina Dittli, Anja Amstad, und Kelly King haben ihre Ausbildung zur Fachfrau Gesundheit EFZ erfolgreich abgeschlossen. Wir freuen uns, dass alle drei sich entschieden haben, weiter bei der Spitex Nidwalden zu arbeiten bzw. die Ausbildung zur Pflegefachfrau HF zu machen.

Neues Informationsportal zum Thema Alter lanciert

Spitex, Kanton und Pro Senectute Nidwalden spannen zusammen

Ältere Menschen wollen vermehrt länger zu Hause bleiben und bei Bedarf auch dort betreut werden. Entsprechende Leistungsanbieter decken verschiedene Aspekte rund ums Thema Alter ab. Ab sofort steht Betagten und deren Angehörigen eine Webseite zur Verfügung, die rasch einen umfassenden Überblick über alle Angebote gibt: www.info-nw.ch. Telefonisch ist die Stelle unter 041 612 16 16 zu erreichen.

Gemeinsame Medienmitteilung von Spitex, Kanton und Pro Senectute Nidwalden

Ehrenamtliche Tätigkeit

FaGe-Lernende im Kanulager als Leiterin dabei

Anja Amstad, Lernende im dritten Lehrjahr als Fachfrau Gesundheit, war vom 28. April bis 5. Mai 2019 als Leiterin im Kanulager mit dabei. Hier ihr Lagerbericht.

iheimisch 2019 war erfolgreich, gesprächsintensiv und heiss

1'474 Besucher haben unseren Wettbewerb ausgefüllt

Vier erfolgreiche, gesprächsintensive und vorallem heisse iheimisch-Tage sind vorbei. Am Stand der Spitex Nidwalden wurde fleissig Quiz gelöst.

Im Rahmen der Berufsreise konnten die Besucher ein Online-Game zu Gesundheitsberufen machen.

Der grosse Renner aber war das Bilderraten "Wiè iheimisch sind jèr", bei welchem herauszufinden war, in welcher Gemeinde sich das Spitex-Auto befindet. Es war nicht einfach - aber die Spitex hilft ja gerne. Die Glücksfee hat heute ihres Amtes gewaltet.

 

Einen iheimisch-Tell-Pass haben gewonnen:

•    Emil Stebler, Buochs
•    Vreni Odermatt, Emmetten
•    Melina Barmettler, Wolfenschiessen


Einen Nidwaldner Bratchäs haben gewonnen:

•    Petra Küchler, Kägiswil
•    Petrova Stefka, Buochs
•    Melanie Koch, Stans
•    Josef Gisler-Bissig, Bürglen
•    Sepp Barmettler, Ennetbürgen
•    Karl Heinz Odermatt, Rain
•    Marie Niederberger, Stans

Die Gewinner werden in den nächsten Tagen per Post benachrichtigt.

Generalversammlung: Neuer Präsident und zwei neue Vorstandsmitglieder gewählt

Laleh Kiser und Petra Zelger traten nach acht Amtsjahren zurück

Die 37. Generalversammlung der Spitex Nidwalden vom 14. Mai 2019, war die letzte, welche Laleh Kiser leitete. Zusammen mit der ebenfalls vor acht Jahren in den Vorstand gewählten Vizepräsidentin Petra Zelger gab sie ihren Rücktritt. Die beiden wurden gebührend verabschiedet und dürfen zufrieden auf das in den vergangenen Geschäftsjahren Erreichte zurück blicken.

 

Auch im 2018 hatte sich die Spitex Nidwalden stark entwickelt. Die strategischen Ziele sind alle erreicht, sodass auch das auf 2020 geplante Ziel, eine noch stärkere Vernetzung mit anderen Gesundheitsversorgern, vorgezogen wurde.

 

Auch das Jahresergebnis ist mit einem Gewinn von 95‘000 Franken erfreulich. Dieses basiert auf einer erneut gestiegenen Nachfrage an unseren Dienstleistungen – sowohl für die Pflege wie auch für die Hauswirtschaft. Jedoch ist die bereits im Vorjahr vermutete Tendenz eingetreten. Die Ausgaben steigen stärker, als die Einnahmen. Tarifanpassungen werden aber vorläufig keine nötig sein.

 

Die vor zwei Jahren in den Vorstand gewählten Mitglieder Lilian Lauterburg, Mira Schüpfer, Peter Meyer und Philipp Müller sind alle mit grossem Applaus wieder gewählt worden. Philipp Müller wird diesen ab sofort präsidieren. Neu im Vorstand mitwirken werden die Land- und Gemeinderätin Alice Zimmermann, Emmetten und Landrat Dominik Steiner, Ennetbürgen. Wir wünschen dem neuen Vorstand weiterhin viel Erfolg.

Sportlichster Verein am Nidwaldner Lauf

Plausch stand vor dem Gewinnen.

Am Nidwaldner Lauf vom Sonntag, 14. April 2019 hat die Spitex Nidwalden in der Kategorie Team die grösste Teilnehmergruppe gestellt.

Von den 49 Läuferinnen und Läufer, welche die 1.8 Kilometer unter die Füsse genommen hatten, waren 25 von Spitex Nidwalden. Somit stellten wir mehr als die Hälfte der Teilnehmenden. Der Speaker lobte uns nicht nur als "Sportlichster Verein", sondern auch als einer mit einem tollen Zusammenhalt.

Wir sind weiter stark gefragt

Erstmals über 1'000 Menschen betreut

Mit 1’020 Menschen durch uns gepflegte und betreute Menschen haben wir erstmals die 1’000er-Marke überschritten und einen weiteren Rekord erreicht. Die geleisteten Einsatzstunden sind ebenfalls gestiegen. In der Pflege von im Vorjahr 46'906 auf 52'117 und in der Hauswirtschaft von 23'735 auf 24'981 Leistungsstunden. Auch die Mütter- und Väterberatung hat mit 2'652 sieben Beratungen mehr als im 2018 durchgeführt.

 

Mehr Leistung bedeutet aber auch mehr Mitarbeitende. Die tiefe Fluktuationsrate von 5.3 Prozent hilft uns, den Aufwand für die Rekrutierung möglichst gering zu halten. Denn das Finden von Fachpersonal ist nach wie vor eine Herausforderung. Stolz dürfen wir aber darauf zurückblicken, dass wir die Stellen meist mit Mitarbeitenden aus der Region besetzen konnten.

 

Auch unsere Lernende stammen aus der Umgebung. Die Spitex Nidwalden ist nach der Spitex Stadt Luzern der zweitgrösste Ausbildungsbetrieb in der ambulanten Pflege in der Zentralschweiz. Aktuell haben wir 17 laufende Ausbildungsverhältnisse.

Erreichbarkeit ausgebaut

52 Stunden telefonisch erreichbar

Seit anfangs Jahr nehmen wir Anrufe auch am Samstag von 07.30 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 16.00 Uhr entgegen. Insgesamt ist die Spitex Nidwalden wöchentlich während 52 Stunden sofort erreichbar. Ausserhalb dieser Zeit wird der Telefonbeantworter regelmässig abgehört und ergänzend bieten wir eine Palliativ-Nachtpikett-Nummer.

Aufsuchende Elternarbeit

Mütter-/Väterberatung unterstützt Familien vielfältig

In enger Zusammenarbeit mit der Gesundheitsförderung und Integration NW ist das Hausbesuchsprogramm «Aufsuchende Elternarbeit» entstanden. Im Fokus stehen Familien mit heranwachsenden Kindern ab Geburt und bis ins Alter von fünf Jahren. Oberstes Ziel ist es, gute Bedingungen für eine gesunde Entwicklung der Kinder zu schaffen und die Eltern in ihrer Selbstkompetenz zu stärken. Die Familien werden dank vermehrten zeitlichen Ressourcen in ihren Aufgaben gestärkt.

 

Dafür werden zurzeit zehn Familien durch die Mütter- und Väterberatung – welche der Spitex Nidwalden angegliedert ist – aufsuchend begleitet. Es sind fünf einheimische Familien sowie fünf Familien mit Migrationshintergrund, für welche bei Bedarf auch Dolmetschende einbezogen werden.

Please reload

Please reload

Spitex Nidwalden

Ennetmooserstrasse 23

6370 Stans

041 618 20 50

info@spitexnw.ch

Spendenkonto

PC-Konto 60-9162-1

IBAN-Nr. CH59 0900 0000 6000 9162 1